DWS vor Übertragung von Fondsadministrationseinheit an BNP Paribas Securities Services - BNP Paribas Deutschland
BNP Paribas Deutschland Presse & News
""
Juni 28, 2018 -

DWS vor Übertragung von Fondsadministrationseinheit an BNP Paribas Securities Services

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken


BNP Paribas Securities Services und DWS, einer der weltweit führenden Vermögensverwalter, haben vereinbart, die DWS mit Services der Fondsadministration, und DWS Publikumsfonds mit Depot- und Verwahrungsdienstleistungen, in Deutschland und Luxemburg, zu bedienen. Das Mandat repräsentiert einen Wert von 240 Milliarden an Assets.

Nach Abschluss der Transaktion wird BNP Paribas Securities Services zum Fondsadministrationsdienstleister für aktiv verwaltete Fonds der DWS in Deutschland und Luxemburg. Die endgültige Vereinbarung soll auch Depot- und Verwahrungsdienstleistungen für Publikumsfonds der DWS umfassen.

Im Rahmen dieses Mandats wird die vornehmlich in Deutschland ansässige DWS-Fondsadministrationseinheit zu BNP Paribas Securities Services übergehen, sodass BNP Paribas ihre Kapazitäten und Kompetenzen in Deutschland und Luxemburg weiterentwickeln kann.

BNP Paribas Securities Services wird die multilokale Marktexpertise und den technologieorientierten Ansatz einbringen und eine hochmoderne DWS Plattform sicherstellen.

Patrick Colle, General Manager von BNP Paribas Securities Services, sagt: “Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der DWS im Rahmen dieses wichtigen Mandats, das es uns ermöglichen wird, unsere Präsenz in Deutschland und Luxemburg auszuweiten. Dies markiert einen wichtigen Meilenstein bei der Entwicklung unseres globalen Fondsgeschäfts.“

Jon Eilbeck, Chief Operating Officer der DWS, sagt: „Die Übertragung von Dienstleistungen, wie z.B. der Fondsadministration, an externe Anbieter ist Teil unseres Gesamtprogramms, unsere Arbeitsweise zu verbessern und unseren Kunden Services effizient und in hoher Qualität anzubieten. Dies auch vor dem Hintergrund gezielter Maßnahmen, unsere Kostenbasis zu managen. Wir sind zuversichtlich, dass die Vereinbarung für alle Beteiligten Vorteile bringen wird, einschließlich der Investoren in unsere Fonds und Kollegen in der DWS.“

Die Transaktionen stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die jeweiligen Gremien der Vertragsparteien und der Aufsichtsbehörden. Der Abschluss der Transaktion zum Übergang der Fondsadministration wird Ende dieses Jahres erwartet. Das Depot- und Verwahrungsmandat für Publikumsfonds soll im Jahr 2019 folgen.

Offizielle Pressemitteilung der BNP Paribas Gruppe (PDF in deutscher Sprache).