BNP Paribas Securities Services belegt Spitzenposition der BVI Verwahrstellenstatistik - BNP Paribas Deutschland
BNP Paribas Deutschland Presse & News
""
April 3, 2019 -

BNP Paribas Securities Services belegt Spitzenposition der BVI Verwahrstellenstatistik

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

Der deutsche Fondsverband BVI hat heute die aktuelle Verwahrstellenstatistik zum 31.12.2018 veröffentlicht. Demnach betreuten die 40 Verwahrstellen in Deutschland ein Netto-Fondsvermögen in Höhe von 2,08 Billionen Euro.

BNP Paribas Securities Services konnte das verwahrte Vermögen in Deutschland in 2018 um 107 Mrd. Euro auf 538 Mrd. Euro steigern und belegt damit weiter die Spitzenposition der BVI-Statistik.

Mit dem Anstieg um 107 Mrd. Euro im Vergleich zum Ende des Vorjahres ist BNP Paribas Securities Services um 25% gewachsen; dies ist im Marktvergleich weit über Durchschnitt und entspricht einem Marktanteil von 26%. Der Marktanteil bei Wertpapier-Spezialfonds konnte sogar von 27% Ende 2017 auf 34% ausgebaut werden.

Dieses Wachstum resultiert aus der Fokussierung auf Institutionelle Anleger (vor allem Versicherungen, Versorgungswerke, Pensionskassen sowie Unternehmen), die auch in 2018 verstärkt Ihre Gelder in Wertpapier- sowie Immobilienspezialfonds investiert haben und verteilt sich sowohl auf neue Mandate bestehender Kunden sowie auf Institutionelle Anleger, die BNP Paribas erstmalig als Verwahrstelle für ihre Spezialfonds mandatiert haben.

Dietmar Roessler, Mitglied der Geschäftsleitung von BNP Paribas Securities Services, sagt: „Unser Fokus liegt seit 15 Jahren auf der Bereitstellung von Dienstleistungen für weltweit investierte Versicherungen, Versorgungswerke sowie Pensionskassen. Unser stabiles Servicemodell sowie die Vernetzung innerhalb des Konzerns hat es uns erlaubt, stark zu wachsen und gleichzeitig unsere Qualität zu steigern.“

Mit Konzentration auf den Kundenservice hat BNP Paribas Securities Services eine Reihe neuer Dienstleistungen eingeführt. Hierzu zählt beispielsweise, dass für alle alternativen Anlageklassen die gesamte Wertschöpfungskette von der Fondsadministration über die Verwahrstelle und das Custody bis hin zum Transfer Agent auch für Luxemburger Fonds angeboten wird. Eine Tri-Party-Collateral-Management-Lösung vernetzt Sicherungsnehmer und -geber und unterstützt diese beim Zugang zu Liquiditäts-Pools. Darüber hinaus gibt es eine innovative Lösung für Altersvorsorgeeinrichtungen, die es Kunden ermöglicht, die neuen Meldepflichten der EZB und der EIOPA zu erfüllen.

Mit diesen Angeboten können institutionelle Kunden allen neuen regulatorischen Vorschriften und Marktanforderungen entsprechen.

Offizielle Pressemeldung des BVI und PDF der Statistik.