BNP Paribas Stiftung: Fünf neue Projekte zur Förderung von Bildung - BNP Paribas Deutschland
BNP Paribas Deutschland Presse & News
""
September 12, 2019 - ,

BNP Paribas Stiftung: Fünf neue Projekte zur Förderung von Bildung

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

Die BNP Paribas Stiftung hat Fördervereinbarungen mit fünf neuen Projekten geschlossen. Allen ist gemeinsam, dass sie junge Menschen auf ihrem Bildungsweg unterstützen.

„Die BNP Paribas Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, Chancengleichheit zu fördern und vielen jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich bestmöglich zu entwickeln und persönlich zu entfalten“, sagt Astrid Schülke aus dem Stiftungsvorstand. „Unsere neu geförderten Projekte setzen an unterschiedlichen Phasen der Bildungsbiografie an. Sie geben finanziell oder sozial benachteiligten Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden neue Perspektiven auf dem Weg zu ihrem Idealberuf.“

Das kulturpädagogische Schulprojekt „IMPULS – MusikTheaterTanz“ der drei Sparten der Staatstheater Stuttgart, gefördert durch den Förderverein der Staatstheater Stuttgart e.V., erschließt Schulklassen mit besonderen pädagogischen und sozialen Herausforderungen die Welt von Schauspiel, Tanz und Musiktheater. Über einen Zeitraum von sechs bis zehn Wochen beschäftigen sich Klassen aus Grund-, Haupt-, Werkreal- oder Förderschulen mit einer Produktion des Theaters. Dadurch erhalten sie einen Zugang zu Kunst, integrieren diese in ihr Leben und stärken ihre sozialen Kompetenzen. Durch die Unterstützung der BNP Paribas Stiftung können in der Spielzeit 2019/20 siebzehn Workshops mit jeweils 25 Schülerinnen und Schülern durchgeführt werden.

Das Programm „Zeig, was Du kannst“ der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) unterstützt Schülerinnen und Schüler von Haupt- bzw. Mittelschulen, die motiviert sind, herkunftsbedingt aber Hilfe auf ihrem Weg ins Berufsleben benötigen. Es bereitet die Jugendlichen ab der 8. Klasse über drei Jahre mit einer professionellen und persönlichen Berufsorientierung auf den Start in die Arbeitswelt vor und begleitet sie auch während des ersten Ausbildungsjahres. Mit Unterstützung der BNP Paribas Stiftung wird das Programm erstmals auch in Nürnberg durchgeführt.

Die BNP Paribas Stiftung übernimmt insgesamt fünfzehn Deutschlandstipendien für Studierende an der Goethe-Universität Frankfurt in den Fachbereichen IT, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, die finanzielle Unterstützung benötigen. Das Stipendium beträgt 300 Euro pro Monat, wobei die Hälfte von der Stiftung und die andere Hälfte vom Staat übernommen werden.

An der Kurt-Sanderling-Akademie des Konzerthausorchesters Berlin werden junge Musikerinnen und Musiker für den Einsatz in einem Orchester vorbereitet. Die BNP Paribas Stiftung stellt ein einjähriges Stipendium für ein junges Talent mit finanzieller Bedürftigkeit zur Verfügung. Das Curriculum umfasst die Teilnahme an Proben, Konzerten und Konzertreisen des Orchesters sowie ein Coaching durch Musikpsychologen. Während der Ausbildung stehen den Stipendiaten erfahrene Orchesterkolleginnen und -kollegen mit Rat und Tat als Mentoren zur Seite.

Der CodeDoor.org e.V. hat mit „Code 1000“ ein praxisnahes Ausbildungsprogramm für IT-Spezialisten entwickelt, an dem viele junge Menschen – unter anderem Geflüchtete – teilnehmen. Die Ausbildung besteht aus einem achtwöchigen Basistraining mit Qualifikationstest und einem kostenpflichtigen Online-Training, das über sechs Monate geht. Die meisten Absolventen sind finanziell bedürftig und auf ein Stipendium angewiesen. Die BNP Paribas Stiftung übernimmt solche Stipendien für junge Teilnehmende bis 30 Jahre.

Einschließlich dieser fünf Projekte fördert die BNP Paribas Stiftung derzeit insgesamt 23 Projekte für junge Menschen in Deutschland aus den Bereichen Bildung, Kunst, Kultur und Soziales. Darüber hinaus wurden im Rahmen des internen Programms Help2Help 2019 bereits 16 Organisationen unterstützt, für die sich Mitarbeitende von BNP Paribas ehrenamtlich engagieren.

Pressemitteilung als PDF.