BNP Paribas Deutschland Presse & News
""
Dezember 14, 2012 -

BNP Paribas spendet 12.500,- Euro an den Verein „Projekt Schmetterling e.V.“ für die psychoonkologische Betreuung von Krebspatienten

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

BNP Paribas unterstützt mit ihrer traditionellen Weihnachtsspende in diesem Jahr „Projekt Schmetterling e.V.“ mit 12.500,- Euro. Die Schirmherrin Ursula Bouffier, Linda Chamness, Charity Direktorin, Christina Brühl-Maihöfer, Mitglied des Executive Comitees und Elke Eichelbaum, Vorstandsmitglied und stellv. Vorsitzende nahmen heute den symbolischen Scheck von Vertretern der Geschäftsleitung der Frankfurter BNP Paribas Niederlassung – Dr. Carsten Esbach, Chief Operating Officer, und Gerald Noltsch, Head of BNP Paribas Securities Services – entgegen.

Übergabe des Spendenschecks an Projekt Schmetterling e.V. Gerald Noltsch, BNP Paribas Securities Services, Elke Eichelbaum, Ursula Bouffier, Linda Chamness, Projekt Schmetterling e.V., (v.l.n.r.) Dr. Carsten Esbach, BNP Paribas Securities Services, Christina Brühl-Maihöfer

Mit der Diagnose Krebs öffnet sich ein Abgrund für Betroffene und Angehörige. Frühzeitige psychoonkologische Betreuung fängt die Menschen auf und hilft ihnen, die Situation besser zu bewältigen. Psychoonkologie bezieht dabei die gesamte Lebenssituation der von Krebs betroffenen Menschen mit ein. Sie versucht, nach der Diagnose und im Krankheitsverlauf Faktoren wie psychische Belastungen, soziales Umfeld, Lebensstil und Strategien der Krankheitsverarbeitung zu berücksichtigen.

Esbach und Noltsch betonten bei der Scheckübergabe die Bedeutung einer gezielten therapeutischen Betreuung durch so engagierte Vereine wie „Projekt Schmetterling e.V.“, der sich regional um die Erhöhung der Lebensqualität von Krebspatienten und deren Familien außerordentlich verdient gemacht habe. Ursula Bouffier dankte der Bank für das Engagement: „Wir und insbesondere die betroffenen Familien freuen uns sehr. Nicht nur über die dringend benötigten finanziellen Mittel, da diese Therapieform nicht von den Krankenkassen übernommen wird, sondern auch über das dadurch erreichte öffentliche Interesse, um so die Notwendigkeit einer frühzeitigen psychoonkologischen Betreuung nach der Diagnose Krebs deutlich zu machen.“

Sämtliche Spendengelder, die der Verein einnimmt, kommen ausschließlich der Betreuung der von Krebs betroffenen Patienten und deren Angehörigen zugute. Nähere Informationen zu „Projekt Schmetterling e.V.“ finden Sie unter:

http://verein-schmetterling.de