BNP Paribas Deutschland Presse & News
""
Oktober 16, 2013 -

Ace Manager 2014: Business Game im Netz geht in die sechste Runde

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

BNP Paribas sucht auch 2014 die hellsten Köpfe mit Spaß am Banking: Studierende unter 26 Jahren sind wieder eingeladen, am Business Game „Ace Manager“ teilzunehmen. In seiner sechsten Auflage wird der Wettbewerb zudem auch anderen Interessierten offen stehen.  

Die Online-Simulation basiert auf realen Szenarien. Dabei tauchen die Teilnehmer für drei Wochen in eine virtuelle Welt ein und lernen die Wirtschaft durch die Augen eines Bankers kennen.  

Das Online Game „Ace Manager“ wurde von Finanzexperten der BNP Paribas Gruppe konzipiert, um Studierende weltweit auf eine spielerische Art und Weise für das Bankgeschäft zu begeistern und BNP Paribas als Arbeitgeber noch bekannter zu machen. Die zu bestehenden Aufgaben sind eng an die drei Kerngeschäftsfelder der Gruppe angelehnt: Retail Banking, Investment Solutions und Corporate & Investment Banking.  

In der virtuellen Welt von „Universe City“ warten auf die Teams aus jeweils drei Studierenden Herausforderungen in den Bereichen Marketing, Management und Business Development. Dabei müssen die Teilnehmer in Form von Case Studies Geschäftslösungen für ihre Kunden entwickeln – wie im echten Wirtschaftsleben auf Englisch.  

Im vergangenen Jahr nahmen rund 19.000 Studierende aus 136 Ländern teil. Die „Ace Manager“ Facebook Gruppe hat inzwischen mehr als 27.000 Fans.  

Interessierte können sich ab sofort bis zum 10. April 2014 online registrieren unter: acemanager.bnpparibas.com. Beginn des dreiwöchigen Wettbewerbes ist der 17. April 2014. Die fünf besten Teams werden dann im Mai für das Finale nach Paris eingeladen. Dort werden sie vor einer Experten-Jury aus Universitätsprofessoren und Top-Managern von BNP Paribas Aufgaben mit einem praxisnahen Bezug lösen müssen. 

Auf die drei bestplatzierten Teams warten Prämien in Höhe von insgesamt 10.500,- Euro und Tickets für eine Tennisveranstaltung. Die Finalteilnahme und Preisgelder bleiben Studierenden vorbehalten.