BNP Paribas Deutschland Presse & News
""
September 21, 2017 - ,

BNP Paribas Stiftung setzt Engagement für junge Geflüchtete fort

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

Nachhaltige Förderung von Bildungs- und Kulturprojekten in mehreren deutschen Städten

Nachdem 2016 bereits zwölf Hilfsprojekte für junge Geflüchtete in Deutschland mit 300.000 Euro gefördert wurden, setzt die BNP Paribas Stiftung für 2017/2018 ihr Engagement in diesem Bereich fort. „Bei der Förderung setzen wir weiter auf Organisationen, mit denen wir im vergangenen Jahr erfolgreich zusammengearbeitet haben“, sagt Astrid Schülke, Vorstandsmitglied der BNP Paribas Stiftung. „Dabei legen wir einen Schwerpunkt auf das Thema Bildung. Denn nur mit einer fundierten Schul- und Berufsausbildung können sich junge Geflüchtete nachhaltig in unsere Gesellschaft integrieren sowie Grenzen und Barrieren überwinden, mit denen sie aufgrund ihrer Migrationsgeschichte konfrontiert sind.“

Im Jahr 2017 unterstützt die BNP Paribas Stiftung mit nahezu 200.000 Euro folgende sechs Organisationen in Deutschland:

  • Das Don Bosco Bildungszentrum in Würzburg unterstützt junge Geflüchtete beim Erwerb eines Schulabschlusses.
  • JOBLINGE hat Workshops zur Kompetenzfeststellung entwickelt, um junge Menschen bei der Berufswahl zu unterstützen. Durch die Förderung der BNP Paribas Stiftung wurde dieses Programm für die Zielgruppe junger Flüchtlinge adaptiert.
  • Das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) verteilt mit Unterstützung von BNP Paribas in verschiedenen deutschen Städten Schulranzen inkl. Grundausstattung für den Schulstart.
  • In Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen werden Webinare für Lehrer in Integrations- und Willkommensklassen finanziert, um diese gezielt auf die Arbeit mit jungen Geflüchteten vorzubereiten.
  • In der Pinakothek der Moderne in München wird in Zusammenarbeit mit dem Verein PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne eine zusätzliche Workshop-Reihe für Geflüchtete und Einheimische gefördert. „YES, WE’RE OPEN“ ist ein Programm, in dessen Zentrum der kulturelle Austausch steht.
  • Bei Condrobs in München werden dank der BNP Paribas Stiftung in zwei Wohnheimen für junge Geflüchtete Räume mit Sport- und Erholungsmöglichkeiten geschaffen sowie Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr finanziert, damit die Geförderten ihre Sprach- und Weiterbildungskurse besuchen können.

Die Förderung ist Teil eines umfassenden internationalen Hilfsprogramms der BNP Paribas Gruppe für Geflüchtete. Seit 2015 wurden in diesem Rahmen zahlreiche Projekte mit insgesamt 5 Millionen Euro unterstützt, womit rund 62.000 Flüchtlingen in den Bereichen Nothilfe, Bildung sowie soziale Integration geholfen werden konnte.

Offizielle Pressemitteilung der BNP Paribas Gruppe in Deutschland (PDF).