BNP Paribas Deutschland Presse & News
""
Dezember 1, 2020 -

BNP Paribas Weihnachtsspende für junge Menschen, die von Obdachlosigkeit bedroht sind

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

Die diesjährige gemeinsame Weihnachtsspende von zehn Geschäftseinheiten der BNP Paribas Gruppe in Deutschland in Höhe von 48.000,- Euro geht an die Off Road Kids Stiftung. Sie ist die einzige bundesweit tätige Hilfsorganisation für Straßenkinder, junge Obdachlose und von Obdachlosigkeit bedrohte jungen Menschen in Deutschland. Neben Street-Work-Stationen in mehreren deutschen Städten betreibt die Stiftung mit sofahopper.de auch eine digitale Anlaufstation, die bundesweit junge Menschen betreut. Diese erlebt seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im März einen besonders großen Ansturm. Die Spende von BNP Paribas hilft dabei, die steigende Nachfrage nach diesem digitalen Beratungsangebot zu bewältigen.

„Die Pandemie hat auch zur Zunahme von häuslicher Gewalt und familiären Zerwürfnissen geführt, sodass immer mehr jungen Menschen nicht mehr bei ihren Familien leben können. Viele schlagen sich als so genannte Sofa-Hopper bei Freunden und Bekannten durch und drohen in die Obdachlosigkeit abzurutschen“, sagt Markus Seidel, Vorstandssprecher der Off Road Kids Stiftung. „Unsere erfahrenen Streetworker beraten diese jungen Menschen und helfen ihnen dabei, neue Zukunftsperspektiven zu entwickeln.“

„BNP Paribas unterstützt in Deutschland mehrere Projekte, die benachteiligte Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, ihren Platz im Leben zu finden und sich bestmöglich entfalten zu können“, sagt Dirk-Michael Mitter, Head of CSR Germany, BNP Paribas. „Über digitale Beratung von sofahopper.de finden die von Obdachlosigkeit bedrohten jungen Menschen niedrigschwelligen Zugang zu konkreter Hilfe – von der Vermittlung einer Unterkunft bis hin zu praktischen Alltagshilfen. So können sie wieder Halt und Perspektive in ihrem Leben finden.“