BNP Paribas Deutschland Presse & News
""
Juli 5, 2021 -

BNP Paribas Corporate & Institutional Banking verstärkt EMEA-Beratungskapazitäten

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

BNP Paribas verstärkt mit Oliver Lütkens als Co-Head of Advisory EMEA und Lukasz Dziarnowski als Managing Director und Leiter der neu geschaffenen Sell-Side-Praxis seine Beratungskapazitäten im Corporate & Institutional Banking. Lütkens und Dziarnowski werden im Juli 2021 zu BNP Paribas in London wechseln.

Lütkens kommt von der Deutschen Bank und wird das EMEA Advisory Team gemeinsam mit Bruno Villard leiten. Lütkens wird sich auf die weitere Stärkung des Beratungsgeschäfts in Nordeuropa konzentrieren. Beide berichten an George Holst, Head of Corporate Clients Group EMEA, BNP Paribas CIB.

Dziarnowski kommt von JP Morgan und berichtet direkt an Lutkens und Villard. Seine Erfolgsbilanz bei der Verwaltung von Ausschreibungen, insbesondere für Finanzsponsoren, wird ihm beim Aufbau der neu gegründeten Sell-Side-Praxis helfen.

„Wir freuen uns, Oliver Lütkens und Lukasz Dziarnowski im Team begrüßen zu dürfen, zwei erfahrene und hochqualifizierte Fachleute mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz in M&A und Beratung auf globaler Ebene. Ihre Ankunft folgt auf eine Reihe von Neueinstellungen in vielen unserer europäischen Zentren in den letzten Monaten, um die Reichweite unserer Beratungskapazitäten für europäische Unternehmen weiter zu stärken, und folgt der starken Leistung von BNP Paribas Global Banking EMEA.“ George Holst, Head of Corporate Clients Group EMEA, BNP Paribas CIB.

„Mit Oliver Lütkens gewinnen wir einen sehr erfahrenen M&A Banker für unsere Organisation, mit dessen Kompetenz wir unser Beratungsgeschäft insbesondere auch in Deutschland maßgeblich verstärken und unsere M&A Kompetenz vor allem auch bei großen komplexen Transaktionen weiter ausbauen“, sagt Frank Vogel, CEO BNP Paribas Corporate & Institutional Banking Deutschland.

Pressemitteilung als PDF.