Soziale Verantwortung Gesellschaft

Verantwortung für die Gesellschaft

BNP Paribas übernimmt nicht nur Verantwortung im eigenen Unternehmen, sondern möchte auch der Gesellschaft etwas zurückgeben. Der Gruppe ist es ein Anliegen, gesellschaftliche Ausgrenzung und Menschenrechtsverletzungen zu bekämpfen, Chancengleichheit mit Hilfe von Bildung in Finanzthemen und Mikrokrediten zu unterstützen sowie das soziale Engagement der eigenen Mitarbeitenden zu fördern.

Während die internationale BNP Paribas Fondation bereits seit mehr als 30 Jahren tätig ist, wurde 2015 für das lokale Engagement in Deutschland die BNP Paribas Stiftung gegründet. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Bildung, Kunst und Kultur sowie soziale Projekte die Chancen von Kindern und jungen Menschen zu verbessern und einen Beitrag zu leisten, dass sie ein erfolgreiches und  selbstbestimmtes Leben führen können.

Daneben hat sich BNP Paribas zum Ziel gesetzt, die Gesellschaft für nachhaltige Themen zu sensibilisieren, motivieren und aktivieren. Dieses Commitment durchzieht die gesamte Gruppe und motiviert auch die eigenen Mitarbeitenden. So engagieren sich in Deutschland viele Kolleginnen und Kollegen sozial im Rahmen von Corporate-Volunteering-Aktionen und werden auf diese Weise selbst zu Botschaftern für eine soziale und vor allem nachhaltige Gesellschaft. Mit der Aktion 1MillionHours2Help setzt sich die Gruppe seit 2020 das Ziel, jährlich eine Million Volunteering-Stunden für die Gesellschaft zu erbringen.

Wie die Verantwortung für die Gesellschaft konkret gelebt wird:

  • Die BNP Paribas Stiftung fördert zahlreiche Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Dazu zählen auch Projekte, die jungen Migrantinnen und Migranten das Ankommen in der deutschen Gesellschaft erleichtern.
  • Mitarbeitende beteiligen sich an zahlreichen Corporate Volunteering Aktionen, beispielsweise beim bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen oder beim Malteser Social Day. Andere sind als Mentoren und Lernpaten für junge Menschen, als Tutoren in Sachen Finanzbildung oder als Juroren bei startsocial, einem bundesweiten Wettbewerb für soziale Projekte, tätig.
  • Im Rahmen des „Rescue & Recover Fund“ verdoppelt BNP Paribas Spenden von Mitarbeitenden im Fall von Katastrophen und humanitären Krisen. 2020 gab es bereits Spendenaktionen für die Opfer der Buschbrände in Australien und Betroffenen der Corona-Pandemie in Afrika und Asien. Bei einer lokalen Aktion für die Tafeln in Deutschland kam eine Spendensumme von 40.000 Euro zusammen.

Weitere Informationen zur Verantwortung der BNP Paribas Gruppe für die Gesellschaft finden Sie auf unserer internationalen Homepage (externer Link, Inhalte in Englisch).

  • BNP Paribas