Soziale Verantwortung Wirtschaft

Verantwortung für die Wirtschaft

„Die Bank für eine Welt im Wandel“ zu sein ist nicht nur die Vision der BNP Paribas Gruppe, sondern auch gelebte Unternehmenskultur: Verantwortung bei der Finanzierung der Realwirtschaft zu übernehmen steht dabei an erster Stelle, denn nur wer nachhaltig und verantwortungsvoll agiert, sichert die Zukunftsfähigkeit der Kunden, der Gesellschaft und des eigenen Unternehmens. Als international agierende Bankengruppe und bedeutender Anbieter von Finanzprodukten und -services versteht sich BNP Paribas als langfristiger Partner und legt großen Wert darauf, auch die Geschäftsaktivitäten und Projekte ihrer Kunden nachhaltig und verantwortungsvoll mitzugestalten. So trägt die Gruppe zur wirtschaftlichen Entwicklung in 71 Ländern bei, schafft dort Arbeitsplätze und berät ihre Kunden in Bezug auf ökologische, soziale und ethische Faktoren. Ein eigens formulierter „Code of Conduct“ ist maßgeblich für jede Entscheidung bei BNP Paribas und schafft die Grundlage für das wertebasierte Handeln aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Damit das Engagement auch nachvollziehbar ist, setzt sich BNP Paribas fortwährend langfristige und messbare Ziele: Beim verwalteten Kundenvermögen steigert die Gruppe den Anteil an nachhaltigen Geldanlagen (SRI = Socially Responsible Investments) kontinuierlich. Auch das Finanzierungsvolumen für den Sektor der erneuerbaren Energien soll bis 2021 auf 18 Milliarden Euro anwachsen. 2019 flossen seitens BNP Paribas 180 Milliarden Euro in die Finanzierung der Energiewende und weiterer Themen, die auf die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Vereinten Nationen einzahlen. BNP Paribas setzt ebenso auf innovative Start-ups, die mit neuen Technologien zur Energiewende beitragen können, und hat sich als Unterstützungs- und Investitionsziel 100 Millionen Euro gesetzt.

BNP Paribas wird in Sachen Nachhaltigkeit vielfältig ausgezeichnet, beispielsweise von der internationalen Zeitschrift Euromoney als “ „Western Europe’s Best Bank for Corporate Responsibility“ für das Jahr 2020.

Wie die Verantwortung für die Wirtschaft konkret gelebt wird:

  • BNP Paribas CIB setzt verstärkt auf “Positive Incentive Loans”, bei denen die Kreditkonditionen von Nachhaltigkeitskriterien abhängen, und auf grüne Schuldscheine. So hat die Lenzing AG Ende 2019 mit Unterstützung von BNP Paribas ein ESG-linked Schuldscheindarlehen gegeben. Die Nachhaltigkeitsleistung, z.B. die Reduzierung von Emissionen und Abwasserbelastung, wird jährlich überprüft.
  • BNP Paribas Asset Management entwickelt bereits seit 1997 nachhaltige Investmentfonds. Über diese Fonds können Anleger in Themen wie Klimaschutz, Gesundheit oder den sozialen Fortschritt investieren. Das Volumen beträgt mittlerweile rund 42 Milliarden Euro.
  • Bei allen Anlage- und Kreditentscheidungen werden ethische Kriterien einbezogen. “Sector Policies”, interne Richtlinien, die in Zusammenarbeit mit unabhängigen Experten entwickelt wurden, finden bei Finanzierungs- und Investmentvorhaben in besonders sensiblen Branchen Berücksichtigung, beispielsweise Kohle, Palmöl oder Tabak.

Weitere Informationen zur wirtschaftlichen Verantwortung der BNP Paribas Gruppe finden Sie auf unserer internationalen Homepage (externer Link, Inhalte in Englisch).

  • BNP Paribas