BNP Paribas Deutschland Jobs & Karriere
""

Lokale Datenschutzerklärung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Bewerberinnen und Bewerber für den Bewerbungsprozess über TALEO

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

Die BNP Paribas S.A. mit Sitz in Paris betreibt weltweit für die BNP Paribas Gruppe (www.bnpparibas.com) technisch das Bewerbersystem „TALEO“ zur Bewerberverwaltung und zur Veröffentlichung von Stellenangeboten. Für diesen technischen Betrieb, wie also das von Ihnen angelegte Bewerberprofil, ist die BNP Paribas S.A. mit Sitz in Paris der datenschutzrechtlich Verantwortliche.

Das Bewerbersystem dient insbesondere zur Unterstützung bei der Personalbeschaffung, d.h. um Stellenangebote innerhalb der BNP Paribas Gruppe mit den geeigneten Bewerberprofilen zu besetzen. Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch die BNP Paribas S.A. finden Sie in deren globalen Datenschutzerklärung.

Die hiesige lokale Datenschutzerklärung ergänzt diese globale Datenschutzerklärung und beschreibt ergänzend und ggf. davon abweichen, wie wir Ihre Daten, die Sie uns im Rahmen einer konkreten Bewerbung zukommen lassen, in Deutschland verarbeiten.

Verantwortlicher:
Diese Datenschutzerklärung enthält detaillierte Informationen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten durch die jeweilige Gesellschaft der BNP Paribas Gruppe, bei der Sie sich bewerben (‚wir‘). Wir sind:

BNP Paribas S.A. – Corporate and Institutional Banking (CIB) Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main
BNP Paribas SA Niederlassung Deutschland Wealth Management Europa-Allee 18, 60327 Frankfurt am Main
BNP Paribas Asset Management France S.A.S. Zweigniederlassung Deutschland Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main
BNP Paribas Securities Services S.C.A. Zweigniederlassung Frankfurt Europa-Allee 12, 60327 Frankfurt am Main
BNP Paribas S.A. – Personal Investors (Marke: Consors Bank, BNP Paribas DAB, Wealth Management Private Banking) Bahnhofstraße 55, 90402 Nürnberg
BNP Paribas S.A. – Personal Finance (Marke: Consors Finanz) Schwanthaler Straße 31, 80336 München
BNP Paribas Factor GmbH Hansaallee 299, 40549 Düsseldorf
Arval Deutschland GmbH Bajuwarenring 5; 82041 Oberhaching
BNP Paribas Cardif Deutschland Friolzheimer Straße 6, 70499 Stuttgart
BNP Paribas Lease Group S.A. Zweigniederlassung Deutschland Hohenstaufenring 62, 50674 Köln
BNPP Real Estate GmbH Goetheplatz 4, 60311 Frankfurt am Main
BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH
c/o BNP Paribas Real Estate Holding GmbH Goetheplatz 4, 60311 Frankfurt am Main

Diese Datenschutzerklärung gilt für interne und externe Bewerberinnen und Bewerber im Rahmen des Bewerbungsprozesses (‚Sie‘).

 

1. Welche personenbezogenen Daten erheben wir über Sie und nutzen wir?
Wir können unterschiedliche personenbezogene Daten über Sie und Ihre Bewerbung(en) erheben:

Direkt über TALEO:
• Identitätsinformationen (Vorname, Nachname, IP-Adresse, Video, Taleo-Benutzerkennung und Passwort)
• Kontaktinformationen (E-Mail-Adresse, Telefonnummer)

Sofern Sie diese Informationen in Ihren Bewerbungsunterlagen angeben:
• Weitere Daten wie z.B. Anschrift, Foto, Geburtsdatum, familiäre Situation, Gehaltswunsch
• Informationen zu Ausbildung und Beruf (z. B. Bildungsstand, Lebenslauf)
• Arbeitserlaubnis, Einwanderungs- und Aufenthaltsstatus

Im Verlauf des Einstellungsprozesses:
• Informationen aus Ihren Kontakten mit uns (Vorstellungsgespräch, Notizen und Antworten an Bewerber)
• Bankdaten und Sozialversicherungsnummer
• Steuer- und Schuldenstatus (z.B. Steuernummer, Steuerstatus, ggf. SCHUFA-Informationen)
• Identifikationsdaten: Staatsangehörigkeit, Geburtsort und Geburtsdatum, Kopie von Personalausweis und Reisepass, Anschrift
• Bildaufnahmen: Videoüberwachung (einschließlich Überwachungskameras), Video- /Fotoaufnahmen

Die folgenden besonderen Arten personenbezogener Daten (sog. sensible Daten) dürfen wir nur erheben, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist:
• Daten aus dem Strafregister: Daten zu strafrechtlichen Verurteilungen und Straftaten
• Gesundheitsdaten (z.B. Schwerbehinderteneigenschaft)

Sofern wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind bzw. sofern Sie die Daten nicht offengelegt haben, verarbeiten wir keine personenbezogenen Daten zu Ihrer ethnischen Herkunft, Ihrer politischen Einstellung, Ihren religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, Ihrer Gewerkschaftszugehörigkeit sowie keine genetischen Daten oder Daten zu Ihrer sexuellen Orientierung.

2. Weshalb und auf welcher Grundlage verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten?

a. Zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und um bestimmte Maßnahmen zu veranlassen, bevor wir einen Arbeitsvertrag abschließen.
Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und gegebenenfalls zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (Vertragsanbahnung), Art. 88 Abs. 1, 2 DSGVO iVm § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.

Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden, dient dies im Rahmen der Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses der Ausübung von Rechten oder der Erfüllung von rechtlichen Pflichten aus dem Arbeitsrecht, dem Recht der sozialen Sicherheit und dem Sozialschutz (z. B. Erfassung der Schwerbehinderung wegen Zusatzurlaub und Ermittlung der Schwerbehindertenabgabe). Zudem kann die Verarbeitung von Gesundheitsdaten für die Beurteilung Ihrer Arbeitsfähigkeit erforderlich sein.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 9 Abs. 2 lit. b), Art. 88 Abs. 1, 2 DSGVO iVm § 26 Abs. 3 BDSG.

b. Um unseren gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten zu entsprechen.
Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten, um verschiedene gesetzliche und regulatorische Verpflichtungen (insbesondere im Hinblick auf das Arbeits-, Sozial- und Steuerrecht, aber auch zur Verhinderung von Terrorismusfinanzierung, Geldwäsche und anderer vermögensgefährdender Straftaten) zu erfüllen. Hierzu haben wir zum Bespiel vor einem etwaigen Vertragsangebot zu prüfen, ob Ihre Daten auf einer der europäischen oder US-amerikanischen Listen bezüglich Sanktionen oder Terrorismus geführt werden.

Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO iVm der jeweiligen nationalen Rechtsnorm, wie etwa § 6 Abs. 2 Nr. 5 Geldwäschegesetz.

c. Um unsere berechtigten Interessen wahrzunehmen.
Ihre personenbezogenen Daten werden beispielsweise auch für folgende Zwecke verarbeitet:
• Erkennung von Betrugsdelikten (um Straftaten zu verhindern, zu erkennen und aufzuklären);
• Verhinderung von Terrorismusfinanzierung, Geldwäsche und anderer vermögensgefährdender Straftaten (beispielsweise durch Prüfung Ihrer Daten gegen Sanktions- und Terrorlisten) – sofern nicht bereits eine zwingende gesetzliche Vorschrift besteht und die BNP Paribas-Gruppe hierzu vertraglich oder auf Grund außereuropäischer Rechtsvorschriften verpflichtet ist;
• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.

Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (unsere berechtigten Interessen finden Sie vorstehend bei den Zwecken beschrieben).

d. Wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.
Gelegentlich benötigen wir zur Verarbeitung Ihrer Daten Ihre Einwilligung, insbesondere kann dies die nachstehenden Aspekte betreffen:
• Falls wir Daten für andere Zwecke als die im vorstehenden Abschnitt aufgeführten verarbeiten müssen, informieren wir Sie entsprechend und holen bei Bedarf Ihre Einwilligung ein.

Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO iVm Art. 88 Abs. 1, 2 DSGVO iVm § 26 Abs. 2 BDSG.

3. An wen geben wir Ihre personenbezogenen Daten weiter?
Für die vorstehend genannten Zwecke erfolgt, nur wenn es notwendig sein sollte, die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an:

Fachlich
– berechtigte Mitarbeiter der Recruiting Abteilungen derjenigen Gruppengesellschaften der BNP Paribas Gruppe in Deutschland und Österreich, auf deren Stelle Sie sich bewerben; ein Zugriff auf Ihre Daten durch Mitarbeiter der Recruiting Abteilungen anderer Gruppengesellschaften, ist technisch ausgeschlossen.
– Die Person, die fachlich für die Stellenbesetzung zuständig ist.
– Soweit vorhanden, der jeweils zuständige Betriebsrat im Rahmen seiner gesetzlichen Beteiligungsrechte.
– BNP Paribas S.A. im Rahmen der Durchführung der Sanktionslisten-Prüfungen.

Technisch
– BNP Paribas S.A. als Betreiber des Bewerbersystems TALEO.
– die Oracle Corporation, USA (gegenüber anderen Gruppengesellschaften als Sub-Dienstleister), auf deren Servern TALEO betrieben wird. Rechtsgrundlage für diese Weitergabe der Daten ist Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitung) sowie – soweit Oracle in einem Land außerhalb der EU/ EWR agiert – Art. 46 Abs. 2 lit. d) DSGVO (sog. EU-Standarddatenschutzvertragsklauseln).

4. Wie lange bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten auf?
Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsprozesses im Falle einer Absage in der Regel für 6 Monate aufbewahrt. Die Frist beginnt mit dem Ende der Bewerbungsphase, also nach dem Erhalt einer Absage oder Abbruch des Bewerbungsprozesses oder Vertragsangebot. Rechtsgrundlage für diese Aufbewahrung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, Art. 17 Abs. 3 lit. e) DSGVO. Im Falle einer Zusage werden die Daten in Ihre Personalakte überführt und unterliegen den dortigen Speicherfristen.

Lediglich im Fall der Geltendmachung, Verteidigung oder Ausübung von Rechtsansprüchen werden Ihre Daten für die Dauer der jeweiligen Auseinandersetzung gespeichert, Art. 17 Abs. 3 lit. e) DSGVO.

5. Welche Rechte haben Sie und wie können Sie diese wahrnehmen?
Nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen stehen Ihnen folgende Rechte zu:
• Auskunft: Sie können Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser personenbezogenen Daten anfordern.
• Datenberichtigung: Wenn Ihre personenbezogenen Daten Ihrer Ansicht nach falsch oder unvollständig sind, können Sie eine entsprechende Berichtigung dieser Daten verlangen.
• Datenlöschung: Sie können verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten gelöscht werden, soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist.
• Einschränkung der Datenverarbeitung: Sie können eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
• Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung: Wenn Sie in eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.
• Recht auf Datenübertragbarkeit: Soweit rechtlich möglich, können Sie die uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zurückfordern oder an einen Dritten übermitteln lassen, falls dies technisch machbar ist.

Sie haben das Recht das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zur Geltendmachung dieser Rechte wenden Sie sich bitte schriftlich an die Einheit, bei der Sie sich beworben haben oder per E-Mail an Ihren Kontakt: Recruiting.Germany@bnpparibas.com.

Gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen haben Sie zusätzlich zur Wahrnehmung der vorstehenden Rechte die Möglichkeit, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einzureichen.

6. Wie können Sie sich über Änderungen dieser datenschutzerklärung informieren?
Vor dem Hintergrund ständiger Veränderungen technischer und regulatorischer Art müssen wir diese Datenschutzerklärung unter Umständen in regelmäßigen Abständen aktualisieren.

Die jeweils aktuelle Fassung dieser wichtigen Informationen steht Ihnen online zur Verfügung.

7. Wie erreichen Sie uns?
Bei Fragen zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung oder diesbezüglichen Beschwerden wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten, der Ihre Anfrage gerne beantworten wird.

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter Recruiting.Germany@bnpparibas.com.

8. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung der Daten?
Im Rahmen der Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, Ihre Bewerbung zu bearbeiten und ggf. einen Vertrag mit Ihnen zu schließen.

Zum Teil können Ihnen Nachteile entstehen, wenn Sie bestimmte personenbezogene Daten nicht bereitstellen, z.B. fehlende erleichternde Arbeitsmittel für Schwerbehinderte, zusätzlicher Beitrag in die Pflegeversicherung bei Kinderlosigkeit.

Stand: Juni 2021

  • BNP Paribas