Schott Pharma betritt erfolgreich Börsenparkett

28 September 2023

Der Mainzer Glaskonzern Schott hat seine Tochter-Gesellschaft Schott Pharma heute erfolgreich an die Frankfurter Börse gebracht. BNP Paribas konnte die Transaktion als Global Joint Coordinator begleiten.

Mit einem Emissionsvolumen von 935 Millionen Euro hat der Hersteller von Medizinverpackungen den bisher größten deutsche Börsengang im Jahr 2023 erreicht. Der Emissionspreis der Aktie betrug 27 Euro. Als erster Preis wurden im Handel 30,00 Euro erreicht.

Der Teilverkauf soll die grüne Transformation und das Wachstum der Schott-Unternehmensgruppe stärken und neue Kapitalquellen für Schott Pharma erschließen. Als Ankerinvestor für 4,99 Prozent der Anteile konnte die Qatar Holding gewonnen werden.

Bildquelle: SCHOTT Pharma

Ihr Ansprechpartner

Kontakt │ Impressum │ Datenschutz │ Cookie-Richtlinie │ Cookie Preferences │ BNP Paribas hat die Nutzungsrechte an allen Bildern auf dieser Webseite. Für Informationen über den oder die jeweilige:n Urheber:in eines Bildes kontaktieren Sie bitte groupcommunication.germany@bnpparibas.com.